Gambling-Geschäft auf Malta

Malta ist eine autoritative, gut regulierte europäische Gerichtsbarkeit, die die größten Betreiber aus der ganzen Welt anzieht. Diese erhöhte Nachfrage ist auf die politische Stabilität des Landes, niedrige Steuern und die Möglichkeit zurückzuführen, Glücksspielgeschäfte in 28 EU-Ländern zu betreiben. Außerdem konzentriert sich die maltesische Regierung darauf, die günstigsten Bedingungen für potentielle Eigentümer von Glücksspielunternehmen zu schaffen.

Gambling auf Malta

Heute ist Malta ein Paradies für mehr als 300 virtuelle Spielhäuser. Im Jahr 2016 schwankten die Einnahmen dieses Sektors innerhalb von 1,2 Milliarden Euro, was 12% des BIP des Landes entspricht. Dies war jedoch nicht immer der Fall. Alles begann im Jahr 2000, als die erste Glücksspielseite auf Malta auf den Markt gebracht wurde und eine spezielle Überwachungsstelle geschaffen wurde, deren Aktivitäten auf die Regulierung der Glücksspielindustrie ausgerichtet waren – MGA (Malta Gaming Authority).

Dennoch begann der kometenhafte Aufstieg der Glücksspiel-Industrie mit der Verabschiedung des ersten Gesetzes über das Online Gambling im Jahr 2004, als der Vorsitzende des Nationalen Partei Premierministers es der Europäischen Kommission präsentierte, um zu überprüfen. Innovationen, die im Gesetzgebungsakt vorgeschrieben waren, sollten das Glücksspiel im Land regulieren. Sie bestimmten auch eine Reihe von Lizenz- und Besteuerungsmerkmalen, die auf den Markt angewendet wurden. Diese Gesetzesvorlage führte zu einem rasanten Aufstieg der iGaming-Industrie auf Malta als unabhängige Industrie. Wer auf Nummer sicher gehen will spielt Lotto online. Wir empfehlen die Lotterie El Gordo 2018.

Bis 2018 wurde der Glücksspielsektor in Übereinstimmung mit dem zuvor erhaltenen Auftrag bis zum ersten Mal in 14 Jahren organisiert, gab es eine Revision der Malteser-Glücksspiel-Gesetzgebung. Initiator dieses Prozesses war der ehemalige Generaldirektor der Regulierungsbehörde der MGA, Joseph Kuscheri. Dies führte am 1. Juli 2018 zur Verabschiedung eines neuen Glücksspielgesetzes, dem “Gaming Act”. Es sah die Aufgabe des üblichen Regulierungssystems und die Einführung neuer Regeln vor. Insbesondere ging es auf den Glücksspielsektor ein, wo der Betreiber für die Organisation und Durchführung von Online Glücksspielen eine offizielle Genehmigung der Aufsichtsbehörde einholen musste. Wenn vor der Erteilung von Lizenzen in mehreren Klassen aufgetreten ist, dann schließen neue Aufträge es aus. Das Glücksspielgesetz sieht nur zwei Arten von Lizenzen vor: Business (B2B) und Business-to-Consumer (B2C).

Vorteile der Gründung von Spielbusiness auf Malta

  • Malta ist nicht in der Liste der Offshore-Zonen enthalten, was sich positiv auf das Prestige der neuen Markenmarke auswirken wird;
  • Die Anzahl der in lokalen Banken eröffneten Konten ist nicht begrenzt;
  • Eine hohe Reputation der Rechtsprechung wird das Vertrauen in die Augen potentieller Kunden erhöhen;
  • Die Fähigkeit, das bereits bestehende Glücksspielgeschäft von jedem Land der Welt schnell und kostenlos nach Malta zu transferieren;
  • Keine Beschränkungen im technischen Bereich der Durchführung von Glücksspielen: online, offline, mobile Casinos;
  • ein weites Feld für die Lizenzierung aller Arten von Glücksspielen: Online Casinos, Pokerräume, Sportwetten, Lotterien und so weiter;
  • Besteuerung gilt nicht für Vertreter des Typs B2B (Business-Business);
  • Der Inhaber eines Glücksspielunternehmens hat die Möglichkeit, eine Aufenthaltserlaubnis auf Malta zu erhalten.

Eine Lizenz für die Gründung eines Online Casinos auf Malta erhalten

Das Lizenzierungsverfahren für Glücksspielaktivitäten auf Malta wird von einem speziellen Betreibergremium der Malta Gaming Authority (MGA) durchgeführt. Die Organisation prüft Bewerbungen von potenziellen Betreibern und stellt auf der Grundlage der erhaltenen Fakten eine offizielle Lizenz aus. Dieser Prozess ist ziemlich einfach, aber zeitaufwendig, was auf eine ständige Zunahme der Bewerber zurückzuführen ist. Die günstigen Bedingungen der maltesischen Regierung ziehen jeden Tag mehr und mehr ambitionierte Unternehmer aus der ganzen Welt an.

Besteuerung von Glücksspielen auf Malta

Bis 2018 wurde es den Vertreter der 1. Klasse von Lizenzen benötigt, die beanspruchte Gebühr in Höhe von 2330 Euro zu zahlen, dann – eine obligatorische jährliche Zahlung für die Lizenzverlängerung einzuzahlen, und als Ergebnis: monatlicher Lohnsteuer auf Spiele in der Höhe von 7.000 Euro pro Monat. Am 1. Juli 2018 mit der Annahme der Gaming Act machen die Betreiber von Online Projekten und die Eigentümer von landbasierten Glücksspiel-Unternehmen die Lizenzgebühren entsprechend den neuen Regeln. Es sei darauf hingewiesen, dass die Vertreter des Typs B2B von der Steuer ganz befreit sind.

Dank des neuen Gesetzes, das am 1. Juli 2018 verabschiedet wurde, versuchen die Behörden, das Glücksspiel zu regulieren, die Geldwäsche, die Finanzierung des Terrorismus und andere illegale Finanzströme, die in direktem Zusammenhang mit der Glücksspielindustrie stehen, zu bekämpfen.

Die Fans von Atletico Madrid erinnern Thibaut Courtois, was er über Real Madrid gesagt hat

Real Madrid hat mit der Unterzeichnung von Thibaut Courtois aus Chelsea einen der Coups des Sommers geschafft. Der 26-Jährige gilt als einer der besten Torhüter der Welt und die meisten Fußballfans würden zustimmen, dass er ein Upgrade auf Keylor Navas ist.

Courtois verlässt Chelsea sieben Jahre nach der Unterzeichnung für das West London Outfit von Genk. Die ersten drei dieser sieben Jahre verbrachte der belgische Nationalspieler jedoch als Leihgabe bei Atletico Madrid, wo er ein großer Erfolg war.

Im Vicente Calderon etablierte Courtois seinen Status als einer der besten jungen Torhüter Europas.

Er spielte eine Hauptrolle in Atleti’s bemerkenswerter La Liga-Siegerkampagne 2013-14 und half dem Klub, die Copa del Rey, die Europa League und den UEFA Super Cup zu gewinnen. Er erreichte auch das Finale der Champions League 2013-14, wurde aber von Real Madrid ironischerweise nicht mit einer Siegermedaille bedacht – fast wie zocken im Casino Vergleich.

Courtois hat seinen Ruf an der Stamford Bridge in den letzten vier Spielzeiten weiter verbessert und kehrt nun nach Madrid zurück, wo seine Kinder leben.

Doch Courtois hat sein Vermächtnis in den Augen der Atletico-Fans getrübt, die ihn in den sozialen Medien als Schlange, Ratte und noch viel schlimmer bezeichnet haben.

Obwohl sie mit Jan Oblak bereits einen Weltklasse-Torhüter haben, betrachten viele Anhänger Courtois’ Entscheidung, sich den Los Blancos anzuschließen, als Verrat.

Ein prominenter, von Atletico-Fans geführter Twitter-Account – der treffend benannte @AtleticoFans – schickte sofort den folgenden Tweet an Courtois, nachdem er von seinem Transfer ins Bernabeu erfahren hatte, und erinnerte ihn daran, was er über Real Madrid im Jahr 2013 sagte.

Sie twitterten an Madrids neuen Torhüter der ersten Wahl: “Hey @thibautcourtois just a little reminder of that time you stood on the Madrid town hall balcony and told Real fans to “f*** themselves up the ***“. Ich dachte, du würdest dich gerne daran erinnern.”

Auftakt in der 2. Bundesliga: HSV gegen Kiel – Köln in Bochum

Eine Woche vor der 3. Liga und drei Wochen vor der Bundesliga startet am Wochenende die 2. Bundesliga in die neue Saison. Eine Spielzeit, die schon alleine wegen der beiden Absteiger Hamburger SV und 1. FC Köln einiges zu bieten hat und mit großer Spannung erwartet wird.

Mit dem HSV und Köln gibt es auch zwei große Favoriten auf den Aufstieg, sind die beiden Traditionsvereine doch wirtschaftlich ganz anders aufgestellt als der Rest der Liga, was sich auch an der Qualität der Kader erkennen lässt. Ein Selbstläufer wird die Rückkehr ins Oberhaus für beide aber vermutlich nicht, schielen doch ebenfalls ambitionierte Klubs wie der FC Ingolstadt, der 1. FC Union Berlin oder auch der VfL Bochum auf ihre Chance. Und womöglich gibt es auch wieder ein Überraschungsteam wie Holstein Kiel im letzten Jahr.

Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die beiden Auftaktspiele der Top-Favoriten und nennen dabei auch die Einschätzung der Buchmacher.

Hamburger SV – Holstein Kiel, 03.08.2018, 20.30 Uhr

Das offizielle Eröffnungsspiel der 2. Bundesliga steigt vor ausverkauftem Haus im Volksparkstadion, wo der HSV hofft, an die guten Leistungen der Vorbereitung anknüpfen zu können. Dass schon die Endphase der vergangenen Saison seit dem Amtsantritt von Trainer Christian Titz mit einer deutlichen Steigerung verbunden war, dient auch als Mutmacher. Auf der anderen Seite hatte Kiel einen enormen Aderlass zu verkraften und neben Trainer Markus Anfang mehrere Leistungsträger verloren. Ob es dem neuen Coach Tim Walter in der Kürze der Zeit gelungen ist, wieder eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, bleibt abzuwarten.

Die Buchmacher glauben auf jeden Fall, dass sich der HSV im ersten Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte durchsetzen wird, wie die maximale Quote 1,75 von Interwetten für Wetten auf Heimsieg zeigt. Wer an eine Kieler Überraschung glaubt, sollte mit der Quote 5,00 von Betway oder Betvictor wetten. Und für Tipps auf Unentschieden, womit man in Kiel sicherlich leben könnte, sind Mybet und Tipico jeweils mit der Quote 3,70 erste Wahl.

VfL Bochum – 1. FC Köln, 04.08.2018, 13 Uhr

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und schwachen Ergebnissen hat der 1. FC Köln am Ende der Vorbereitung die Bundesligisten Werder Bremen (1:0) und Mainz 05 (5:3) besiegt. Die Geißböcke haben dabei unter Beweis gestellt, die Vorstellungen von Coach Anfang immer besser zu verinnerlichen. Dass ein Kader mit Spielern wie Timo Horn oder Jonas Hector, der mit Akteuren wie Louis Schaub, Rafael Czichos oder Dominik Drexler auch noch verstärkt wurde, direkt wieder aufsteigen muss, ist indes unbestritten. Der VfL Bochum hat anders als vor einem Jahr diesmal keine offensiven Ziele ausgegeben, würde sich aber nicht dagegen wehren, sollte ein Mitmischen um die ersten drei Plätze möglich sein.

Mit der Top-Quote 2,90 von Bet3000 in unserem Wettanbieter Ranking ist Bochum zum Auftakt zwar nur Außenseiter, doch die beste Quote 2,65 von 22Bet für Wetten auf den 1. FC Köln macht deutlich, dass die Buchmacher die Begegnung als recht offen ansehen. Mehr zu 22Bet erfahren Sie in diesem Review.

EM 2016, Achtelfinale: Deutschland und Frankreich

Das Achtelfinale der EM 2016 ist seit dem späten Mittwochabend komplett. Mit Albanien, Rumänien, der Ukraine, Russland, der Türkei, Tschechien, Schweden und Österreich sind acht Mannschaften zwar bereits auf dem Heimweg, doch alle vor Turnierbeginn als Favoriten gehandelten Nationen sind nebst einer Reihe von Außenseitern noch dabei.

So haben mit Gastgeber Frankreich, Weltmeister Deutschland und Titelverteidiger Spanien alle drei Top-Favoriten den Sprung in die K.o.-Phase geschafft, stehen nun aber im am Samstag beginnenden Achtelfinale schon vor der nächsten Aufgabe, die vor allem für Spanien knifflig werden dürfte.

Denn während mit Polen und der Schweiz sowie Nordirland und Wales Teams aufeinandertreffen, denen der ganz große Wurf nicht unbedingt zuzutrauen ist, muss Spanien gleich in einem absoluten Top-Spiel gegen stark gestartete Italiener ran. Dieses Spiel sowie die Aufgaben Deutschlands und Frankreichs nehmen wir nachfolgend etwas genauer unter die Lupe:

Frankreich – Irland, 26.06.2016, 15 Uhr
Frankreich hat sich zwar mit etwas Mühe, letztlich aber mit sieben Punkten doch souverän den Gruppensieg vor der Schweiz, Albanien und Rumänien gesichert. Dabei überzeugte die Equipe Tricolore vor allem defensiv, während in der Offensive noch Luft nach oben besteht. Gegen kämpferisch starke Iren, die den Achtelfinal-Einzug erst fünf Minuten vor dem Ende mit dem goldenen Tor gegen Italien (1:0) perfekt machten, erwartet Frankreich freilich ein heißer Tanz. Insbesondere auch deshalb, weil man in Irland nicht vergessen hat, in den Play-offs zur WM 2010 wegen eines irregulären Treffers den Kürzeren gezogen zu haben.

Nichtsdestotrotz ist Frankreich für die Buchmacher der klare Favorit, wie die maximale Quote 1,50 von Interwetten für einen französischen Sieg zeigt. Für Wetten auf Irland winkt derweil bei Pinnacle Sports im Erfolgsfall der 11,51-fache Einsatz und auch für Tipps auf Remis ist bei Bet365 (www.sportwetten-online.com/wettanbieter/bet365), Betsafe und Interwetten (www.sportwetten-online.com/wettanbieter/interwetten) schon die Quote 4,20 drin.

Deutschland – Slowakei, 26.06.2016, 18 Uhr
Erst Ende Mai und exakt vier Wochen vor dem Duell am Sonntagabend in Lille standen sich Deutschland und die Slowakei in einem Testspiel gegenüber, das überraschend die Slowaken mit 3:1 gewannen, wobei die widrigen Witterungsverhältnisse aber vor allem im zweiten Durchgang kein wirkliches Fußballspiel mehr zuließen. Die Slowakei hat nun aber auch bei der EM durchaus Qualität angedeutet, obwohl es nur zu Platz drei hinter Wales und England reichte.

Wenig überraschend ist die Außenseiterrolle der Elf von Trainer Jan Kozak gegen den Weltmeister aber dennoch. Die Buchmacher sehen Deutschland mit einer Maximalquote 1,45 von Interwetten sogar als klarsten Favoriten im gesamten Achtelfinale. Wer an die Slowakei glaubt, kann sich dagegen bei Betvictor die Top-Quote 11,50 sichern und für Tipps auf Remis ist bei Betsafe und Betsson die Quote 4,40 erhältlich.

Italien – Spanien, 27.06.2016, 18 Uhr
Fraglos die schwerste Aufgabe der drei Top-Favoriten hat Spanien vor der Brust. Italien hat zwar das abschließende Gruppenspiel gegen Irland mit einer B-Elf 0:1 verloren, zuvor aber bei den Siegen gegen Belgien (2:0) und Schweden (1:0) vor allem mit einer überragenden Defensive überzeugt, die nun auch Spanien das Leben schwer machen soll. Die Furia Roja startete mit Siegen gegen Tschechien (1:0) und die Türkei (3:0) stark, erlaubte sich dann aber gegen Kroatien Nachlässigkeiten, die prompt mit einer 1:2-Pleite bestraft wurden. Vielleicht war diese Niederlage aber auch der Warnschuss zur richtigen Zeit.

Die Buchmacher sehen die Partie zwar deutlich offener als die Begegnungen mit Frankreich und Deutschland, Spanien mit einer Höchstquote 2,20 von Ladbrokes aber schon in der Favoritenrolle. Für Wetten auf Italien ist dagegen bei Pinnacle Sports die Quote 4,45 drin und für Unentschieden-Tipps führen Bwin und Expekt den Quotenvergleich mit der 3,10 an. Alle Wettanbieter auf: http://www.sportwetten-online.com/wettanbieter

Vor dem Wetten die Wettbedingungen beachten

Grundsätzlich gilt: Sie können als Wetter so gut sein wie Sie wollen, all das nützt aber nichts wenn die Wette unter falschen Annahmen eingegangen wird. Sie möchten beispielsweise darauf wetten, dass im DFB-Pokalfinale mindestens zwei Tore fallen?

Informieren Sie sich vorher bei Ihrem Buchmacher, inwiefern die Tore in der regulären Spielzeit fallen müssen. Schließlich sind in einem solchen Ausscheidungsspiel durchaus auch Tore in der Verlängerung oder gar im Elfmeterschießen möglich. Was passiert mit ihrer Zweiwegwette, wenn das Ergebnis ein Unentschieden ist? Ist das Geld verloren oder erstattet der Buchmacher Ihnen den Einsatz? Holen Sie sich auf jeden Fall Informationen über alle möglichen Szenarien ein. Nichts ist ärgerlicher als eine gewonnen geglaubte Wette doch verloren zu haben, weil man die Wette unter falschen Annahmen eingegangen ist.

Vor dem Wetten die besten Quoten finden

Sie haben ein Spiel entdeckt, auf das Sie wetten möchten und gehen daher sofort online, um bei Ihrem Stammbuchmacher eine Wette abzuschließen? Genau das sollten Sie vermeiden, denn immer wieder aus Gewohnheit oder Bequemlichkeit zum gleichen Buchmacher zu gehen bedeutet nichts anderes als möglichen Profit zu verschenken. Schauen Sie vorher, welcher Buchmacher die besten Quoten für Ihre gewünschte Wette anbietet. Hierzu müssen Sie nicht einmal selbst bei jedem Buchmacher manuell nachschauen, mittlerweile gibt es viele verschiedene Internetportale, die Ihnen die Quoten der verschiedenen Anbieter im Vergleich präsentieren. Sie müssen sich also nur noch den günstigsten Anbieter heraussuchen. Auch wenn Sie sich also für eine Wette unter Umständen extra bei einem neuen Buchmacher registrieren müssen: Der Aufwand lohnt sich und kann bares Geld für Sie bedeuten. Eine Übersicht der bestern Quoten finden Sie hier.

Umrechnen der Quoten in Prozentwerte sinnvoll

Um zu entscheiden, ob eine Wette lohnenswert ist oder nicht, hilft es, die Quoten in Prozentwerte umzurechnen. Hierzu ist nur eine kleine mathematische Rechenoperation nötig. Ein Beispiel: Ein Buchmacher gibt der Fußball-Nationalmannschaft Spaniens eine Quote von 2.0 darauf, dass sie die Europameisterschaft gewinnt. Wie rechnet man jetzt die Quote in Prozentwerte um?

Antwort: Wir stellen eine Gleichung auf. Auf der linken Seite der Gleichung steht die Quote, auf der rechten einfach nur 1 / x.

2 = 1 / x

Die Gleichung muss jetzt nach x umgestellt werden. Es wird also zunächst mit x multipliziert:

2 * x = 1

Nun muss die Gleichung nur noch durch zwei geteilt werden:

x = 0,5 = 50%

Die Quote von 2.0 steht also für eine Wahrscheinlichkeit von 50%. Ab hier kommt Ihre eigene Einschätzung der Lage ins Spiel. Glauben Sie, dass die Chancen auf den EM-Titel für Spanien höher sind? Wenn ja, sollten Sie die Wette unbedingt eingehen. Falls nein, spielen Sie diese Wette nicht. Natürlich ist es nicht besonders einfach, solche Prozentzahlen zu schätzen, wer aber jedoch bei der Mehrzahl seiner Wetten eine gute Einschätzung trifft, der wird auf Dauer beim Wetten Gewinne machen. Top Quoten beim Testsieger sichern.